phantomschmerzen

gestern habe ich einen artikel in der nido gelesen.also ich habe die erste seite gelesen und konnte dann nicht mehr weiterlesen, weil es mir hundselend ging.der artikel handelt von einem mann, der im hochsommer sein kind in den kindergarten bringen sollte.er fuhr mit dem auto und telefonierte nebenbei.ging zur arbeit und stellte im laufe des tages fest, daß er sein kind vergessen hat.und zwar im auto.leider kam jede hife zu spät, für das kind.

als ich das las, sind mir augenblicklich die tränen eingeschossen.sowas ertrag ich nicht mehr.seid wir selber ein kind haben.diese ganzen ärzteserien, die daniel so gerne kuckt, kann ich auch nicht mehr sehen.weil da ständig irgendeine gestörte elternkind beziehung oder verletzte kinder oder der gleichen gezeigt werden.oder wenn ich von verhungerten babys höre, die einfach von ihren eltern im stich gelassen wurden.da wird mir ganz mulmig.

ich war noch nie sehr sensibel oder empfindlich.aber in der schwangerschaft wurd ich schon ganz weichgespült.das weichgespülte ist schon wieder besser geworden.aber diese furcht dem kind könnte etwas passieren ist ja noch viel schlimmer!

ich weiß das es anderen muttis auch so geht.ist also ganz normal.das beruhigt mich irgendwie.meine kollegin, hat früher sehr gerne emergency room geschaut.als sie schwanger wurde, konnte sie es nicht mehr verkraften.und ich dachte damals, die übertreibt doch sicher.

Advertisements

Ein Gedanke zu “phantomschmerzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s