babysignal

schlafen
zuhause
musik
alle/leer
tschüß/hallo
trinken
schlafen
essen
katze
an/aus
zähne putzen
bellen

ich möchte nochmal etwas über babygebärden schreiben. weil ich mich aktuell wieder damit beschäftige da wir das buch babysignal von wiebke gehrke gewonnen haben.
minirobotgirl plappert ja nun abundzu etwas nach oder ahmt unsere gesten nach. da passt es also sehr gut. denn mitlerweile zeigt sie tatsächlich auch manchmal eine von unseren gebärden aus dem kurs. den wir letztes jahr besuchten.

als erstes möchte ich zusammenfassen was ich zum lernerfolg oder der erwartungshaltung im buch gelesen habe. mehrmals wurde der babysignal kurs nämlich folgend kommentiert:

muß man denn jeden scheiß mitmachen?

das fand ich ziemlich blöd bis seltsam, bis mir klar wurde, was andere leute wohl für ein bild davon haben.
vermutlich denken die leute, wir erzwingen vom minirobotgirl eine wortlose kommunikation oder wollen sie zum wunderkind formen. das ist völliger blödsinn! es ist alles freiwillig und zwanglos. wie soll man denn einem kleinkind gebärden oder überhaupt erstmal aufmerksamkeit aufzwingen? also aufgepasst:

man bietet dem kind lediglich eine gebärde zb. zu einer tätigkeit oder einem tier an. damit unterstreicht man ein wort. und wenn das kind möchte, wird es diese gebärde eines tages anwenden. wenn es nicht möchte, oder die geste nicht mag, wird es diese auch nicht umsetzen. im buch steht klipp und klar es ist ein angebot. kein zwang, man soll alles mit spaß machen ohne druck. man soll keine situationen provozieren, in dem das kind mit einer geste antworten muss. oder etwas verweigern, nur weil das kind nicht mit einer geste antwortet. nichts erzwingen, vielmehr spaß dara haben und es einfach neben bei laufen lassen. wenn eltern lust haben können sie alle gesten, die sie selber gelernt haben umsetzen. aber vom kind darf nicht erwartet werden, diese gesten auch nachzuahmen.

ganz einfach, wer spaß daran hat, wird es machen, wer nicht lässt es eben. robotti hatte sehr zeitnah zum kurs angefangen die musik geste und an/aus anzuwenden. sie öffnete ständig ihre faust.ahmte wohl lediglich die geste nach ohne den sinn zu erahnen. wie alt war sie da? höchstes acht monate glaub ich. nun nach 14 monaten reckte sie ihre geschlossenen faust in die höhe als sie bei oma das licht ausschaltete.

meine eigene lieblingsgeste war seid kursbeginn, die für katze. diese gebärde habe ich permanent duchgezogen.einfach, weil sie so niedlich ist und neulich hat sie mit ihrem zeigefinger an ihrer nase einen strich gezeichnent. ahhhh war das süß!

der robodad und ich benutzen nur wenige gebärden, an denen wir spaß gefunden haben und die für uns sinn machen. und einige hat das kind nun umgesetzt. und freut sich jedesmal, wenn wir uns freuen. so gibt sie zu verstehen, daß sie unsere worte verstanden hat. die zuhause gebärde ist auch immernoch hoch im kurs bei uns. aber so richtig aktiv sind wir garnicht hinterher.und benutzen wochenlang kaum eine geste, weils im alltagsstrss unter geht. manchmal kommen ihre gebärden dann eben auch unerwartet. bei einem hund im fernsehen streckte sie einmal ihre hand aus und öffnete und schloß sie wieder. so zeigt man hunde bellen. dabei dachte ich immer diese gebärde interessiert sie überhaupt nicht.

da minirobotgirl gerade ebenfalls ihren sprachwortschatz ausbildet kommt natürlich alles irgendwie zusammen. sie versteht was wir sagen und zeigen, mal antwortet sie mit einer geste mal nickt sie oder schüttelt den kopf. babygebärden sind eben nur eine zugabe, zu dem, was sie sowieso gerade lernt. und macht einen heide spaß. der babysignal kurs übrigens geht lediglich einmal in der woche 45 minuten. soviel zeit ist es nicht gerade. da tut man seinemkind ja keinen zwang mit an. wirkt doch eher wie iene krabbelgruppe.

neulich trug ich robotti mal auf dem rücken und konnte sie ja nicht frontal anschauen um ihr gesicht zu sehen. als sie etwas unleidig wurde konnte ich ihrem problem nicht so schnell auf den grund gehen, aber aus dem augen winkel konnte ich sehr wohl ihre gebärde für trinken sehen. perfekt!
damit ist unser experiment babygebärden geglückt!

Advertisements

2 Gedanken zu “babysignal

  1. Wir nutzen ja zur Zeit Gebärdensprache (die „richtige“) weil J. noch nicht spricht und im Sprechen etwas zurueck ist.Er saugt das förmlich auf und kann schon so viele Gebärden,das ist Wahnsinn.
    Leider gibt es auch ganz Schlaue die dann meinen J. wird nie anfangen zu sprechen weil wir ja so kommunizieren können und ich ihn dann einfach ignorieren soll, er wuerde dann schon irgendwann sprechen. Wir hatten hier enormen Frust weil ich oftmals nicht verstanden habe, was er wollte. Nun ist es viel besser 🙂
    Ich finde es eine tolle Sache das Kinder sich so mitteilen können bevor sie sprechen.

    Gefällt mir

    • cool. wusste ich garnicht, daß ihr das macht. ja den kindern scheint es einfach zu liegen. die baby signal gebärden die wir benutzen sind auch aus „richtigen“ deutschen gebärden sprache. also nix extra für babys ausgedachtes.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s