wochenende daheim

bei meinen eltern. komische angewohnheit. aber wenn ich zu meinen eltern fahre sage ich immernoch „zuhause“

von freitag bis montag morgen hing familie robotti mehr oder weniger „zuhause“ rum. robodad verließ uns schon am sonnabend um ein wenig das leben eines junggesellen zu führen. falls er nicht ständig über die duplosteine in der stube oder sonstige spielsachen, die an den seltsamsten orten in der wohnung verteilt liegen, gestolpert ist, mag ihm das auch gelungen sein.

des weiteren wurde ein winziger neuer erdenbürger bestaunt. gleichzeitig das nachbarskind besucht.
wir bummelten in marktkauf. was in meiner kindheit noch suba center war. und leider jeglichen charme verloren hat.
es gab eine kleine grillpartie. einen flohmarktbesuch. die ersten aufgeschlagenen knie.
eine lange autotour zu meiner freundin sarah und ihrem sohn, die zu besuch in deutschland sind. zusammen besuchten wir den babyzoo in der wingst.
wir hatten eine recht schlaflose nacht mit genervten robotereltern und einem unermüdlichen miniroboter.
ein gefundener buggy hielt genau ein wochenende lang. 
es wurde eine mini sandkiste improvisiert.
der miniroboter entwickelte eine liebe zum auto fahren.
und eine aufgeschlagene lippe gabs noch oben drauf.

was vergessen?

Advertisements

Ein Gedanke zu “wochenende daheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s