februar rückblick

rückblickend scheint der februar mir ein scheiß monat gewesen zu sein.
kann aber auch daran liegen, daß es mir gerade gesundheitlich nicht so gut geht und ich einfach vieles nicht gebacken bekommen habe. da schleicht sich bei mir schnell negative stimmung ein.
schauen wir also mal genauer nach.

aus ein oder zwei besichtigungstermine im kindergarten ist einer geworden und zwei verschobene.

opa robodad kam vorbei um hausmeisterlich tätig zu werden (und natürlich um minirobotgirl mal wieder zu sehen) unsere dimmer funktionieren wieder. somit hat robotti wieder licht im kizi und wir im schlafzimmer. außerdem hängen nun zwei wunderschöne badezimmer schränckchen im bad. gut das opa robodad sich nicht zu schade ist und ständig löcher in die wände zu bohren und der gleichen.

ctg, ultraschall und feindiagnostik für kind nr. zwei waren doch nur ultraschall, noch kein ctg. dem kind gehts gut nur die versorgung der plazenta soll im auge behalten werden.

robodad war eine woche arbeitstechnisch verreist
ich hatte deshalb eine woche urlaub, den ich ununterbrochen mit robotti verbracht habe und diese woche war soooooo schön. um ehrlich zu sein  war es die schönste woche in der gesamten schwangerschaft bisher.

ein brunch mit einigen anderen schwangeren aus hamburg. war nett aber nicht wirklich toll.

zwei kinderflohmärkte wollten abgeklappert werden. war dann doch nur einer. den anderen habe ich auf grund schlechter laune sausen lassen.

ich komme endlich mit zum babysignal aufbau kurs. tja. auch nur einmal. bei der zweiten möglichkeit war ich krank.

uuuuuuund das allerallerbeste: wir warteten auf den mini me. meine freundin tante pommes hatte stichtag. das war wirklich die neuigkeit des monats. als der kleine sich schon ein paar tage vorher auf den weg machte.

leider habe ich das würmchen immernoch nicht live kennen lernen dürfen. aufgrund von zeitmangel und krankheit.

dann kam noch unser packet aus finnland.

wir besuchten robodads onkel, tante und co. ein familientreff welches robotti fast komplett verschlief. und mir im vorhinein die schlechte laune einbrachte, die mich vom flohmarkt abhielt. (nicht die familie sondern der umstand, daß robodad keinen führerschein besitzt)

weitere kreise zog diese schlechte laune noch, sodaß ich mal wieder einen heulanfall erlitt. ich glaube diese stimmung zieht sich komplett durch den monat. weshalb er mir so beschissen vorkommt.

auf der arbeit ist es mir weiterhin etwas zu anstrengend. ich stoße ständig mit dem bauch irgendwo gegen. die stühle sind mir unbequem unter meiner schutzmaske bekomme ich schlecht luft und die stimmung empfinde ich auch als unangenehm. aber immerhin rückt der mutterschutz in reichweite.

zum krönendem abschluß gabs diesmal keinen autounfall sondern magen darm oder soetwas. liege nun seid freitag flach. eigentlich schon seid dienstag immer nach der arbeit. hier nochmal ein tipp: googelt niemals eure symptome!!!!!!!!!
meine symptome hätten nämlich genausogut schwangerschaftvergiftung sein können. also freitag abend nochmal schnell ins krankenhaus um zu schecken ob alles gut ist.
war anstrengend und hat seine zeit gedauert. besser gings mir körperlich nicht aber die gewissheit, daß mit kind nr.2 alles in ordnung ist war sehr hilfreich.

dieser monat hatte also auch seine schönen seiten. wie es immer so ist überstrahlt der schlechte teil den schönen. weiß ich ja. nur manchmal neige ich leider immernoch zum pessimismus und ärger mich viel zu viel. es fällt mir nicht so leicht aus meiner schlechten laune heraus zu finden, wenn ich erstmal drinne stecke.

zum glück ist februar vorbei und märz kann kommen.

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s