wochenrückblick

dieser wochenrückblick fällt üppiger aus. weil mir die fotos dieser woche so gut gefallen.

Zum Beispiel warn wir mit Miss Friend und Frida im Melkhus
image

image

image

Haben Äpfel in ihrem Garten gepflückt. Wobei mir Spinnen und Ohrenkneifer entgegen kamen. Was ich extrem ekelig fand. Und ich fühlte mich in meine Jugend zurück versetzt. Da musste ich manchmal Holunderbeeren ernten. Ihhhhh, daß habe ich gehasst. Immer dieser Krabbelkram.
image

image

An einem Tag der Woche bestand Minirobotgirls Tages Höhepunkt aus einem langen Aufenthalt in der Badewanne. Weil sonst nix an stand.

Ich trug Robotti selber mal wieder auf dem Rücken. Was ich ewig nicht getan hatte. War auch eher anstrengend. Aber hat Spaß gemacht.

Die Verträge für den Kindergarten sind endlich abgeschickt. Und vorher, am Dienstag hatten wir ein Gespräch mit der Kita Leitung.

Am Donnerstag wollte ich Kastaniensammel. Mit Mama Vegano und dem Sprösslingen. Die beiden Großen hatte aber keine Lust. Daraufhin gingen wir erstmal frühstücken und danach frisch gestärkt aufn fast leeren Spielplatz. Bei bestem Wetter. Wo die Kinder sehr toll und streitlos spielten.
image

image

Zweimal übernachteten die Minirobottis und ich bei meinen Eltern.
Besuchten deren Nachbarn. Und nahmen am Laternenumzug teil.
image

Opa robotmom besuchte mit uns den Wald. Dafür scheuchte ich Minirobotgirl aus dem Bett. Was sie mit Desinteresse durch den Wald stapfen ließ. Zu früh für sie, die Langschläferin.
image

image

image

image

image

Bei Weight Watchers hatte ich endlich mal wieder ein minus zu verzeichnen.

Robodad übernahm die Erkältung von den Kindern. War dadurch aber immerhin ein paar Tage mit uns zusammen zuhause.

Bei einem Besuch im Einkaufszentrum fand ich unerwartet einen Übergangsjacke. Denn leider passe ich noch nicht wieder in meine vorhandenen Jacken. Und so ganz langsam wird es zu kalt für meine Strickjacken.
Vorher war noch Straßenkreidemalstunde aufm Spielplatz, der völlig überfüllt war. Mit Einjährigen und deren Müttern in Rudeln. Da hab ich mich möglichst schnell verzogen.

Dafür kletterte ich an einem anderen Tag mal wieder mit auf die Gerüste, weil ich kein Baby mit hatte.
image
image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s