ab an die arbeit

Nu isses wieder so weit. Unser Urlaub ist zuende. Ich sitze in der Bahn, habe kurz zuvor die beiden Miniroboter in die Kita gebracht. Zu nachtschlafender Zeit habe ich sie Beide aus dem Schlaf gerissen. Was natürlich mit vielen Tränen einher ging. Minirobotgirl weigerte sich ihre Schuhe anzuziehen. Komischerweise und auch glücklicherweise hörten beide genau vor unser Wohnungstür mit dem seinen auf. Also allein die Karte verfrachtet, zugedeckt und los. Und was soll man mehr.In der Kita angekommen herrschte mäßig bis gute Laune. Niemand müsste mehr heulen. Die Puschen wurden freiwillig angezogen und ab zum Erzieher.

Das war natürlich eine Erleichterung. Manchmal graut es mir. Dann stell ich mir vor, wie es wäre wenn sich die Kinder weigern würden. Kam bis jetzt eineinhalbmal vor. Teuteuteu *ichklopfeaufholzbzwmeinenkopf*

So und ich? Hätte auch gerne geweint. In der 10 Minuten nach dem duschen, in denen ich mich zurück zu den schlafenden Kindern legte, rauschte es nur so in meinem Kopf. Ob ich mich eigendlich weigern will zurück zu meiner Arbeitsstelle zu gehen.

Aber ich glaube das mag nur an dieser elenden Uhrzeit!!! Um sechs uhr morgens kann man ja nur weinerlich werden.Nach dem ersten Kaffee und der Einweisung in meine Arbeiten wird es schon gehen. 

Eine Frau in der Bahn sagte eben: noch vier mal schlafen dann ist schon wieder Freitag. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s