Puppenhausgeschichten

Zu Weihnachten bekam Minirobotgirl ein dreistöckiges riesiges Puppenhaus. Von Ihrer Oma und den Urgroßeltern.

In Adventskalender steckten jeden Tag ein paar Kleinigkeiten. 

Und von meinen Eltern gab es ein Set von Playmobil dazu.

All Das zusammen, plus dem bereits Vorhandenen, ergibt ein herrliches Durcheinander. In der Puppenhaus Villa, können neben den kleinen Figuren auch Barbies leben. (Übrigens ein wichtiges Auswahl Kriterium. Welche Puppen dort einziehen sollen.) 

Im oberen Stockwerk passiert meistens Alles auf einmal. Dort stehen die meisten Möbel, dicht an dicht, jedes Utensiel liegt herum und die Puppen und Püppchen feiern Puppenhaus Partys.

Im zweiten Stock ist es sehr viel entspannter.

Im Erdgeschoß herrscht tote Hose. Minirobotgirl spielt im stehen, weshalb der Bär im Oberstübchen tobt. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s