KW12

Montag waren wir auf einem Kindergeburtstag eingeladen. Der zu unserem Glück bis 20uhr angesetzt war. So konnten wir alle noch mal kurz vorbei schauen.

Dienstag hatte Robodad einen Termin am Abend. Die Kinder und ich gingen einfach sehr früh ins Bett und hatten so einen  entspannten Abend 😂

Mittwoch schleppte ich mich endlich mal zum Sport. Wo mein Kreislauf mir eine gewisse Übelkeit bescherte. Es aber echt mal wieder gut getan hat mich auszupowern. Wie man so schön (blöd) sagt.  

Donnerstag war ganz langweilig TV Abend.

Am freien Freitag traf ich eine Freundin aufm Markt. Danach spazierten wir noch mit einem Eis an die Alster um das Tolle Wetter zu genießen.

Danach noch nen Kaffee im Cafe. Abends flogen die Männer des Hauses aus. Minirobotgirl und ich machten einen kuscheligen Mädelsabend.

Samstag fuhren wir Mädels zum Sport. Abends trafen wir uns aöle zusammmen noch mit Freunden zum Eisessen. Die Eisbande auf der Schanze kann ich weiterempfehlen. Leckere Auswahl, wovon die Hälfte vegan ist. Der Weg war natürlich wie immer nicht so schön entspannt wie gewünscht, das Eis essen mit kleinen Kindern war ebenfalls nicht entspannend. Aber es war lecker 😁

Fauler Sonntag

Die Bringstorys waren diese Woche Bombe. Keine Tränen, dafür sogar ein paar Lacher.

Die Nachbarn bereiten den Innenhof für den Sommer vor. Könnte ganz schön voll werden, bei den ganzen Gartenmöbeln, die da herum stehem.

Das coolste in dieser Woche, die „neue“ ist endlich da. Was heißt, die Tochter meiner Freundin kam zur Welt. Das Warten hat also ein Ende. Der nächste Neue kommt dann im April 😍

KW11

Wir nennen es mal die Geburtstagswoche. Die Woche in der Minirobotgirl 4 Jahre alt wurde.

Wir haben Katzenkopfkekse gebacken unf Katzen Kopf Einladungskarten verteilt. 

Geburtstag gefeiert, an drei Tagen.

Und waren am Sonntag in Kino. Minirobotgirl besucht zum ersten mal ein Kino. Obwohl sie ab und zu fragte, wo es lang geht, benahm sie sich irgendwie als hätte sie das schon hundert mal gemacht. 😅 

Geburtstagsvorbereitungen

Die Vorbereitungen zu Minirobotgirls 4. Geburtstag laufen auf Hochtouren. Leider nicht sehr erfolgreich. Wir selber haben unser Geschenk noch immer nicht bestellt. Weil ich immer vorher einschlafe oder es schlichtweg vergesse. Ziemlich schlechte Leistung. Bin schon am überlegen ob ich ein 2meter Bett ins Auto bekomme und es einfach selber hole. Aber das ist wohl eher unwahrscheinlich.

Zwei unserer Kindergäste aus dem Freundeskreis kommen garnicht. Was wohl noch nicht so schlimm ist. Weil wir darüber noch garnicht mit Robotti gesprochen hatten. Also wir es ihr eventuell nicht auffallen. 

Aber den restlichen Kita Kindern auf ihrer Top 7 Liste legten wir eben gerade (Dienstag) die Einladungen ins Fach. (Für Samstag) Eventuell etwas zu spontan. Besonders für Eltern die man nicht kennt.

Der Keksausstecher in Katzenkopfform ist noch immer nicht angekommen. Und heute backen wir Kekse für die kleine „Party“ im Kindergarten. Dann wohl leider nicht in Katzenkopf Form. 

Naja. Aber sonst läuft es. 😀 irgendwie…

KW10

Montags startete etwas sparsam. Kinder waren zum Glück einigermaßen fit.Es gab auch keine Kindergartenmaulerei.

Das Wetter und meine Arbeit kamen mir Montag so trostlos vor. Nach Feierabend musste Robodad zum Elternabend. Die Minirobottis und ich blieben zuhause. Und erledigten halt so Dinge wie die Tut Tut Flitzer parken oder mini winzige Playmobil Teile aufsammeln.

Mittwoch war mein Sport Tag. Was der Rest der Familie so veranstaltet bekomme ich dann meist nicht mit.

Donnerstag TV Abend. Solange GNTM läuft. Danach steht der Donnertag dann wieder zur freien Verfügung 😉

Am Wochenende fand nix besonderes statt. Am freien Freitag auch nicht. Zumindest bei den meisten Familien Mitgliedern. Minirobotgirl besuchte die Geburtstags Party von Sprössling Nr. 1, mit Übernachtung. Denke das war schon  was Besonderes.

Februar Rückblick 

Die Februar Vorschau, war ja schon der halbe Rückblick. Ignoriert bitte die komische Zeilen Aufteilung undso

  • Ummelden hat geklappt. Autopapiere gleich mitgemacht.
  • Spiel Nachmittag bei Kati Hoch Drei  der fiel schonmal aus. Genau genommen sogar zweimal. Wegen Krankheit
  • Kindergeburtstag. Von Minirobotgirls Kita Freundin.scheint gut gelaufen zu sein.
  • Elternvertretetreffen für Robodad scheint langweilig gelaufen zu sein.
  • Geschäftsreise für Robodad 
  • Hieß


  • eine Woche alleine. Nur die Kinder und ich.Ging ganz gut.
  • Frühstück mit meinen Meeedchen.
  • war eine Babyparty für Tante Pommes


  • Wo wir schon dabei sind. GNTM läuft wieder 
  • selbe Kacke wie immer. Juhu.
  • Unser alter Mietvertrag läuft endlich aus.endlich ist das kapitel abgeschlossen.alte Wohnungen sind irgendwie nix schönes mehr 
  • Wir müssen aber noch so restlichen Kram aus der Bude schaffen. Steht nämlich immernoch was drinn.
  • das kapitel ist heschlossen. Sag ich nochmal

  • Dinge an die Wand schrauben. Wir müssen noch jedemenge Schränke, Regale und Gardinenstangen anbringen. Meinen Bruder hatte ich extra dafür einbestellt. Der ist der Handwerker in unserem Haushalt 😄 als er dann da war, stellte ich fest die Bohrmaschinen Einsätze sind in der alten Bude. Ham wir das erstmal vertagt.
  • aber nun hängen viele dinge und sind an der wand befestigt, daß es eine wahre Freude ist


Zb der Badezimmer Schrank, daß white Board und die Kinderzimmer regale

KW9

Die Bringstorys für diese Woche waren sehr erträglich. Nicht perfekt aber schon ganz nett. Das mal vorne weg.

Montags traff ich nach langer Abstinenz wieder Ela beim Sport. Wir trainierten etwas planlos vor uns hin. Aber hat gut getan. 

Dienstags brachten Robodad und ich eine Prinzessin und eine  Roboter in den Kindergarten. Der Roboter schaffte es allerdings nicht aus der Gardrobe. Beim Kauf schwahnte mir sowas schon. Aber das Kostüm ist einfach zu cool. Ich musste es kaufen. Abends war dann nix weiter los. Ab nach  Hause und fertig.

Mittwoch Abend traf ich mich nach der Arbeit wieder mit einer Freundin. Ohne unsere Kinder.

Donnerstag GNTM. Was heißt: kein Spielen mehr an 20:15 und Kinder schlafen aufm Sofa ein.

Freitag Zahnarztkontrolle für Minirobotgirl und Schuhe Kauf. Robotboy musste in den Kindergarten. 

Am Samstag besuchten wir Kalle zum Geburtstag. Robotboy ist schon wieder verrotzt.

Minirobotgirls Geburtstag Planung nimmt langsam Fahrt auf. Es wird noch immer nix Wildes. Aber es muss trotzdem am alles gedacht werden.

Sonntag war dann Familien Tag. Bei meinem Eltern gings zum Dorf Kinderfasching. Zwei Minirobotgirl Freundinnen kamen auch vorbei. Kann man aber immer nicht so lange aushalten. Aber solange es geht, ist es echt ganz niedlich gemacht. Nur die Musik ist viel zu laut. 

Ansonsten haben wir diese Woche mal wieder etwas mehr gemalt oder eher rumgesaut. Und die Knete kam wieder zum Vorschein.

Und waren einmal aufm Spielplatz. Was nun hoffentlich wieder öfters vorkommt, wo es endlich wieder wärmer wird. Ist ja mein Wetter ! Wärmer. Das wars. Kein Sonnenbrand Alarm. Kein ich renn halb nackt rum Alarm. Einfach nur nett, freundlich warm und trocken. Alles darüber hinaus nervt dann schon wieder.

KW8

Diese Woche sagte ich der elendigen Bringstory mal wieder den Kampf an. Mein bester Facebook Follower Kati Hoch Drei meint, ich soll mal auf die Mondphasen achten. Vielleich sind die Kinder oder Minirobotgirl etwas sensibler als ich 😁 

Übrigens war es ne verregnete Woche 

Mit Sonne am samstag

Montag und Dienstag fand nur in Haus Action statt. Wie z.B Kinderkleidung sortieren. Robotboy kann 86 schon tragen. Davon hatten wir noch ne Riesen Ladung. Danach wird die Luft dünn. 

Mittwoch prügelte ich mich mal zum Sport nach ewiger Abstinenz. Hab einfach gemacht worauf ich Bock hatte. Danach Sauna. Und der Body Pump Trainerin Teilnahme in zwei Wochen versprochen 👍💪

Donnerstag kam meine Ex Kollegin zum GNTM und WoWnung anschauen.

Freitag schafften Robodad und ich endlich endlich den Rest Müll aus der alten Bude. 

Nachmittags besuchten wir Klein Johnny um seinen 2ten Geburtstag zu feiern. So schnell wachsen die immer. Das macht einen doch echt fassungslos.

Samstag nix.

Sonntags mal wieder Zeugs auf den Dachboden bringen. Badetag als Beschäftigung und Oma Besuch.

Matschige Banane in der Tasche, gab’s diese Woche auch noch 😬

Guten Morgen 

Bzw KEIN guten Morgen  Jeder Morgen ist beschissen. Ich kann es nicht anders vormulieren. Diese Woche probiere ich es mal wieder anders. Aber es läuft auch nur auf ein muksches Minirobotgirl hinaus. 

Diese Woche fahren wir HVV. Es regnet wie in Ströhmen und außerdem schlafen die Kinder, wenn wir zu Fuß gehen, in der Karre wieder ein. Dann ist das Geheule besonders groß. Beim Minirobotgirl zumindest.

Mit dem HVV sehe ich keine Möglichkeit eine Karre mitzunehmen. Egal wie wir fahren da sind immer zwei Treppen nach oben, die ich schleppen muss. Also trag ich Roboboy aufm Rücken und erwarte vom Minirobotgirl, daß es läuft. Diese Erwartungshaltung meinerseits führt natürlich jeden Tag zu Unmut. Ich erwarte estwas von meiner Tochter. Was sie sowieso nicht erfüllt. Schlechte Vorraussetzungen. 

Der morgendliche Fußgang mit der Doppel Karre zum Kindergarten macht mir wenigstens Spaß. HVV fahren geht einfach garnicht.

Auto fahren ist ebensowenig eine Lösung. Da muss ich beide Kinder zum Auto schleppen und dann auf einem Parkstreifen parken, wo nur mit Parkschein erlaubt ist. Dann Kinder wieder ausm Auto zum Kita schleppen. Wenn sie auf der 10 Minuten Fahrt gerade wieder eingepennt sind. 

Für heute Abend habe ich beschlossen, die Kinder, wenn ich Heim komme Bettfertig zu machen. Essen und dann ab ins Bett. 

Ich sehen keine Lösung. Wenn ich später zur Arbeit gehen würde, käme ich  Abends noch später nach Hause oder muss den „freien“ Freitag wieder abgeben. Morgens dann eventuell besser. Der Rest des Tages wieder schlechter.

Also müssen die Kinder früher ins Bett. Ganz früh. Als wenn das klappen würde! 

Es ist echt zum heulen. Wenn mans genau nimmt, heult Minirobotgirl auch in der Kita wenn sie nach Feierabend durchschläft. 

März Vorschau

Elternabend

Kinder Geburtstage von Hanni, Sprössling Nr. 1, Lisa Koch Drei, Kalle und Frieda. Wir, ob und wann gefeiert wird teilweise unbekannt.

Zahnarzt Kontrolle für Minirobotgirl

Schuh Kauf Miniribotgirl

Treffen mit Freundinnen

Elternabend

Minirobotgirls 4te Geburtstags Party

Besuch der Roboter Großeltern mit Dorffasching (wahrscheinlich)

Übergabe alte Bude 

Stichtag TantebAmanda. Egal wann, aber im März gibt es eine „Neue“ 😍

KW7

Robodad war auf Geschäftsreise. Das heißt dann ja jedesmal: Miniroboter and me, die ganze Zeit. Ist aber immer ganz kuschelig. Schließlich weiß ich, daß niemand außer mir sich kümmert. Und bin dementsprechend im Muddi Mode. Läuft meist ganz gut.

Leider musste ich Freitag arbeiten. Weil ich jeden Tag ne stunde früher Feierabend brauchte. Damit ich schön entspannt die Kinder ausm Kindergarten abholen konnte. 

Montag schlug spontan mein Bruder bei uns auf. Um mir Löcher in die Wände zu bohren. Schränke anbringen und Co. Leider stellte sich raus, daß die Bohreinsätze noch in der alten  Bude lagen. Minirobotgirl kann seit Weihnachten ihren Onkel wenigsten identifizieren. Vorher war ihr “ onkel“ einfach kein Begriff.

Dienstag holte ich dann die Bohreinsätze, traf nach der Kita zufällig Familie Pommes. Und ging hinterher einkaufen für einen veganen Käsekuchen. Den ich Abends dann auch buck. (Grammatik ist ja so gaaarnicht meine. Sorry!) Richtig gut!

Mittwoch nix weiter.

Donnerstag holte Onkel Robotti das Löcher in die Wand bohren nach. Und Tante Pommes kam mit klein Johnny zum GNTM schauen rüber. Minirobotgirl verschlief komplett den Bohrlärm. Kindergarten scheint echt richtig anstrengend zu sein. Der späte Besuch gefiel ihr danach aber sehr gut.

Freitag arbeiten. Danach nur noch zu hause abgammeln. In der geliebten neuen WoWnung.

Samstag ging ich mit den Minirobotern ins Einkaufszentrum. Dinge besorgen und Zeit verbummelt. Minirobotgirl verbringt grundsätzlich zuerst ne Weile bei “ Claires“ so nem kreischenden Laden mit Tüddelkram. Hab mal die Zeit gestoppt. 10 Minuten schaute sie sich den ganzen Kleinkram an. Immer etwas Langweilig für mich. Aber ich schaue ihr sehr gerne dabei zu, mit welcher Begeisterung sie die kleinen Dinge untersucht und entdeckt. Jedes mal wieder. Im Büchergeschäft suchten wir ein neues Peppa Wutz Buch und ein Puzzel aus. Die Einkauf Tour war wie immer anstrengen und nervenaufreibend. Eigentlich überforder ich mich damit ja jedesmal selber. Aber uneintgeltlich macht es auch jedes mal Spaß. 

Abends wurde nochmal gebacken und die neu angebrachten Schränke eingeräumt. Etwas aufgeräumt.

Sonntag schnell zuende putzen damit die Mädels zum offiziellen Frühstück kommen konnten. Was inoffiziel die Baby Party von Tante Pommes war. Robodad kam von der GeschäftsReise zurück. Ein paar neue Termine wurden verabredet.

Von Tante Amanda gab’s ein Dankeschön. Der habe ich noch einen Teil unserer Baby Ausstattung vermacht. Und dafür gab es einen modernen Präsentkorb quasi. 

Und Ende Gelände. Dies war eine der guten Wochen in Jahr 2017, abgesehen von dem morgendlichen Robotti Weinen im Kindergarten. Der frühe Feierabend und das Abholen aus der Kita fühlte sich fast wie Urlaub an. Ich fand Zeit zum Backen. War mal eins meiner Hobbys.

Jetz wo Robodad wieder da ist merke ich aber, daß ich doch ausgelaugter war als gedacht.